eine Ebene zurückzurück


Parasitologische Untersuchungen

Untersuchungen überwiegend an frisch abgesetzten Kotproben. Sinnvoll kann auch eine Sammelkotprobe von drei aufeinanderfolgenden Tagen sein.

Erreger/Erkrankung

Tierart

Probenmaterial
A = Antikörpernachweis
Testverfahren

Blutparasiten Verschiedene EDTA-Blut (>1 ml) Mikroskopie nativ und Giemsa
Cryptosporidia sp. Verschiedene Kot, Tierkörper Mikroskopie (Nativpräparat, Karbolfuchsin), Sektion, Histologie, Mikroskopie
Echinococcus sp. Endwirte: Fuchs, Hund, Katze verschiedene Zwischenwirte Kot und Tierkörper Helminthologische Untersuchung nach WHO
Ektoparasiten Verschiedene Haare, tiefes Hautgeschabsel Mikroskopie
Giardia Verschiedene Kot ELISA
Leberegel Rind, Schaf Kot Mikroskopie nach Anreicherung
Leishmania Hund Haut, Sternalmark, Lymphknoten Histologie, Zytologie Giemsa
Lungenwürmer Verschiedene Kot Mikroskopie nach Anreicherung
Magendarmparasiten (Nematoden, Cestoden, Trematoden, Protozoen) Verschiedene Kot Mikroskopie nach Anreicherung
Sarcocystis sp. Verschiedene Muskel, Organe Histologie, Verdauungsmethode
Schadinsekten (Vorrats- und Gesundheitsschädlinge) - verdächt. Material, Lebens- und Futtermittel Mikroskopie
Toxoplasma sp. Verschiedene Katze: Kot, Tierkörper; andere Spezies: Tierkörper Katzenkot: Mikroskopie nach Anreicherung, Mehrfachuntersuchung wegen intermittierender Ausscheidung nötig. Sonst: Sektion, Histologie
Trichinella spiralis Verschiedene Muskel Verdauungsmethode
Trichomonas sp. Verschiedene Präputialspülprobe, Rachen-/Kropftupfer; Nur aus sehr frischem Untersuchungsmat. nach telefon.Absprache! Mikroskopie und Kultur